Der Deutsche Hörfilmpreis 2017

Publikumspreis

Bis zum 15.03.2017 sind alle Hörfilmfans aufgerufen, ihren Favoriten zu wählen.

Abstimmen

Nominierungen

Zwölf Produktionen sind für den Titel "Bester Hörfilm des Jahres" nominiert.

Nominierungen 2017

Preisverleihung

Steven Gätjen übernimmt die Moderation der Verleihung am 21. März 2017 in Berlin.

Über Steven Gätjen

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e. V. (DBSV) hat die Nominierungen für die Verleihung des 15. Deutschen Hörfilmpreises am 21. März 2017 bekannt gegeben. Zwölf Produktionen haben mit ihren hochwertigen Bildbeschreibungen die Finalrunde um den begehrten Titel "Bester Hörfilm des Jahres" erreicht.

  • 24 Wochen
  • Das weiße Kaninchen
  • Der letzte Mentsch
  • Die vermisste Frau
  • Die vierte Gewalt
  • Ein Hologramm für den König
  • Familienfest
  • Ku'damm 56
  • Löwenzahn, Folge "Geld – Der schlaue Tausch"
  • Nebel im August
  • Sagenhaft – Das Oderhaff
  • Universum: Dolomiten – Sagenhaftes Juwel der Alpen
Steven Gätjen

Moderator Steven Gätjen | © Yannick Wolff

Die Preisträger werden im Rahmen der festlichen Verleihung am Dienstag, dem 21. März 2017 in Berlin bekannt gegeben. Die Gala findet im renommierten Kino International an der Karl-Marx-Allee statt und wird moderiert von Steven Gätjen. Der Deutsch-Amerikaner ist sowohl ein beliebter und vielseitiger Moderator als auch ein echter Filmexperte.

Hörfilme ermöglichen es blinden und sehbehinderten Menschen, Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Diese Filme sind mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor beschreibt. Diese Bildbeschreibungen werden in den Dialogpausen eingesprochen.

Preisträger im Vorjahr

Preisträger des Deutschen Hörfilmpreises 2016 waren für ihre herausragenden Audiodeskriptionen die TV-Produktion "Tatort – Borowski und 
der Himmel über Kiel" 
und sowie der Kinospielfilm "45 Years". Den Publikumspreis erhielt der Kinofilm "Der Tatortreiniger". Der Sonderpreis der Jury ging an den Dokumentarfilm "Wärst du lieber tot?".

Die Gala fand zum ersten Mal im Berliner Kino International statt. Durch den Abend führte Hubertus Meyer-Burckhardt (NDR Talkshow). Unter den Gästen war zahlreiche Prominenz aus Film und Fernsehen, Wirtschaft und Politik vertreten.

Mehr zum Hörfilmpreis 2016