Großes Kino für den Deutschen Hörfilmpreis: Gala 2016 erstmals im Kino International

Berlin,

Dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) ist ein besonderer Coup gelungen: Am 15. März 2016 wird der 14. Deutsche Hörfilmpreis zum ersten Mal im Kino International verliehen. Das renommierte Haus an der Karl-Marx-Allee mit seiner großzügigen und festlichen Architektur hat eine lange Tradition: In den Jahren 1958 bis 1963 wurde das Kino International als repräsentatives Premierenlichtspielhaus der DDR errichtet. Zahlreiche DEFA-Filme, wie "Spur der Steine", "Solo Sunny" und "Coming out", erlebten hier ihre Uraufführung. Darüber hinaus wurden ausgewählte westliche Produktionen gezeigt und das Kino International war Spielstätte verschiedener osteuropäischer Filmfestivals.

Die Verleihung des Deutschen Hörfilmpreises hat über die Jahre an Bedeutung und Zulauf gewonnen. Sie findet deshalb nun am 15. März 2016 in den festlichen und größeren Räumlichkeiten des Kino International statt, dem Premieren- und Festivalkino von Berlin und etablierten Ort exklusiver Events und Awards.

Hörfilme

Hörfilme ermöglichen es blinden und sehbehinderten Menschen, Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Diese Filme sind mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekors beschreibt. Diese Bildbeschreibungen werden in den Dialogpausen eingesprochen.

Preisträger des Deutschen Hörfilmpreises 2015 waren für ihre herausragenden Audiodeskriptionen die TV-Produktion "Landauer – Der Präsident" sowie der Kinospielfilm "Zwischen Welten". Den Publikumspreis erhielt der Kinofilm "Auf das Leben". Der Sonderpreis der Jury ging an die APP Greta, über die man mithilfe des Smartphones Audiodeskriptionen im Kino abspielen kann.

Der Deutsche Hörfilmpreis wird seit 2002 vom DBSV verliehen und von der Aktion Mensch unterstützt. Hauptsponsoren sind Pfizer Deutschland und Bayer.

Besuchen Sie den Deutschen Hörfilmpreis auch auf Facebook!

Pressekontakt

Entertainment Kombinat GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin

Klaudia Kelleh
Telefon: (0 30) / 29 77 29-37
Fax: (0 30) 29 77 29-77
E-Mail: k.kelleh@entertainmentkombinat.de

Christina Braun
Telefon: (0 30) 29 77 29-32
Fax: (0 30) 29 77 29-77
E-Mail: c.braun@entertainmentkombinat.de

Kontakt

Deutscher Hörfilmpreis
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Rungestraße 19
10179 Berlin

Claudia Schaffer
Projektleitung Deutscher Hörfilmpreis
Fon: (0 30) 28 53 87-282
Fax: (0 30) 28 53 87-200
E-Mail: c.schaffer@dbsv.org