Mach’s noch einmal: Steven Gätjen moderiert erneut den Deutschen Hörfilmpreis

Berlin,

Steven Gätjen und der Deutsche Hörfilmpreis – das passte im vergangenen Jahr so gut zusammen, dass der beliebte Moderator nun auch durch die Gala zur Preisverleihung 2018 führen wird. Der Hörfilmpreis reiht sich damit ein zweites Mal in die lange Reihe hochklassiger Events ein, die der Deutsch-Amerikaner bereits moderiert oder von denen er berichtet hat.

Gätjen ist ein echter Filmexperte. Im Oktober 2016 präsentierte er erstmals seine monatliche Filmsendung "Gätjens großes Kino". Zuvor hatte er 15 Jahre im Privatfernsehen sein Filmwissen unter Beweis gestellt, u. a. als Live-Reporter ("Oscar Red Carpet Show", ProSieben) sowie in seiner Show "Steven liebt Kino". 2016 und 2017 berichtete er live vom roten Teppich der "Golden Globes" u.a. für seinen wöchentlichen Filmblog "FredCarpet".

Bereits seit dem Jahr 2000 führt Gätjen auf Galas wie dem "Bayerischen Fernsehpreis", dem "Laureus Medienpreis" und dem "Jupiter Award" gekonnt durch den Abend. Er präsentiert auch internationale Filmpremieren und Kinoevents ("Bridget Jones´s Baby", "Suicide Squad") und moderierte 2017 die "Goldene Kamera". 2016 erhielt er für die Show "Schlag den Raab" eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Moderation Unterhaltung". Seine Vielseitigkeit lässt sich außerdem an seinen bisherigen Karrierestationen als Moderator und Redakteur bei MTV London, dem ProSieben-Boulevardmagazin taff und beim Bundesligasender Arena sowie seiner Tätigkeit als Produzent und Sprecher ablesen.

Die festliche Preisverleihung des 16. Deutschen Hörfilmpreises findet am Dienstag, dem 20. März 2018 im renommierten Berliner Kino International an der Karl-Marx-Allee statt. Eine detaillierte Übersicht aller nominierten Filme ist auf der Internetseite www.deutscher-hoerfilmpreis.de zu finden.

Hörfilme ermöglichen es blinden und sehbehinderten Menschen, Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Diese Filme sind mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor beschreibt. Diese Bildbeschreibungen werden in den Dialogpausen eingesprochen.

Der Deutsche Hörfilmpreis wird seit 2002 vom DBSV verliehen und von der Aktion Mensch unterstützt. Hauptsponsoren sind Pfizer Deutschland und Novartis Pharma GmbH.

Besuchen Sie den Deutschen Hörfilmpreis auch auf Facebook!

Pressekontakt

Entertainment Kombinat GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin

Jasmin Knich

Telefon: (0 30) / 29 77 29 38  
Fax: (0 30) 29 77 29 77 
E-Mail: j.knich@entertainmentkombinat.de

Klaudia Kelleh

mobil 0171 / 1638830
Telefon: (0 30) / 21 91 64 19  
Fax: (0 30) 29 77 29-77
E-Mail: k.kelleh@entertainmentkombinat.de

Kontakt

Deutscher Hörfilmpreis
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Rungestraße 19
10179 Berlin

Claudia Schaffer
Projektleitung Deutscher Hörfilmpreis
Fon: (0 30) 28 53 87-282
Fax: (0 30) 28 53 87-200
E-Mail: c.schaffer@dbsv.org